Deine Frage - Experten der altenpflege.de antworten



Stundenweise Betreuung/Beschäftigungstherapie pflegebedürftiger Menschen zu Hause- Bezeichnung?
am 30.05.2015 | von Anonym
Wie nennt man das?/ Was macht man da?
Eine Person, die nicht alleine gelassen werden kann, lebt bei einem Angehörigen. Die Person will oder kann das Haus nicht verlassen.
Der Angehörige muss für ein paar ein bis drei Stunden (spontan) das Haus verlassen.

Körperpflege, Toilettengang, medizinische Pflege und anderes ist für die nächsten paar Stunden erledigt und muss nicht mehr geleistet werden.
Ausnahmen, vor allem bei Toilettengang oder medizinischer Notfall ist natürlich immer möglich, das kann natürlich nie ausgeschlossen werden.

Was macht man da?
Wen ruft man da an?

Die bequemste Lösung wäre natürlich, einen Pflegedienst anzurufen.
Aber eine spontane Pflegerin zu bekommen, muss doch sehr teuer sein?

Es ist also eine Dienstleistung nötig, bei der es nur darum geht, ein Auge auf die Person zu werfen, die nicht alleine gelassen werden kann. Eventuell sollte die Person fähig sein, sich sinnvoll um diese Person zu kümmern, also Beschäftigungstherapie machen können oder ähnliches. Pflege muss nicht geleistet werden (Notfallversorgung sollte geleistet werden können).

Bei Kindern ruft man in so einem Fall den Babysitter (den man natürlich schon vorher kennen muss).
Was macht man bei Erwachsenen(/Pflegebedürftigen)?


Danke für die hilfreichen Antworten und Tipps!
Um diese Frage zu beantworten, melde dich bitte an.